Pflegerische Betreuung

Unser primäres Ziel ist es, den Bewohnerinnen und Bewohnern, die in unserem Haus wohnen, größtmögliche Zufriedenheit und Lebensqualität zu erhalten und zu fördern. Das bedeutet, dass die Bewohnerinnen und Bewohner in ihrer Einzigartigkeit aktivierend und ganzheitlich betreut werden und ihr Leben nach eigenen Vorstellungen und Wünschen mitgestalten können. Selbstverständlich werden die religiösen Gewohnheiten der Bewohnerinnen und Bewohner dabei berücksichtigt.

Vollstationäre Pflege

Bei der Langzeitpflege (auch Dauerpflege genannt) zieht der hilfs- oder pflegebedürftige Mensch aus dem häuslichen Bereich in das Alten- und Pflegeheim ein. Da dieser Schritt einen erheblichen Einschnitt in das bisher geführte Leben darstellt, ist es für uns besonders wichtig, dass die zukünftige Bewohnerin bzw. der zukünftige Bewohner unser Haus schon frühzeitig kennen lernt.

Wohngruppen für Menschen mit demenziellen Veränderungen

Unsere beiden Wohngruppen für Menschen mit Demenz unterscheiden sich von den anderen beiden Wohnbereichen unseres Alten- und Pflegeheims zunächst einmal dadurch, dass sie kleiner sind und eine höhere Personalpräsenz aufweisen. In einer Wohngruppe leben die BewohnerInnen und Bewohner in einem gemeinsamen Haushalt zusammen, ähnlich wie in einer größeren Familie. Hierbei sollte klar, sein, dass wir niemals eine Familie ersetzen können und wollen. Wohl aber können wir einen würdigen Lebensraum für die BewohnerInnen und Bewohner schaffen.

Grundprinzip ist, dass die BewohnerInnen und Bewohner in der Wohngruppe eine Situation vorfinden, die möglichst viele Merkmale ihres früheren Lebens in sich trägt und die ihnen Sicherheit und Geborgenheit gibt. In der Wohngruppe "Maria" leben 14 BewohnerInnen und Bewohner in 8 Einzel- und 3 Doppelzimmern. In der Wohngruppe "Josef" leben 11 BewohnerInnen und Bewohner in 9 Einzel- und 1 Doppelzimmern.

 

 

 

 

Kurzzeit- und Verhinderungspflege

Auftanken, durchatmen und einfach einmal vom Alltag ausspannen. Solche Pausen müssen sein – gerade für pflegende Angehörige. Hierfür stehen in unserer Einrichtung Kurzzeitpflegeplätze bereit.

Beide profitieren von unserem Angebot der Kurzzeitpflege: der pflegende Angehörige, der beruhigt in seinen wohlverdienten Urlaub starten kann, und auch der hilfe- und pflegebedürftige Mensch, der sich mit einem kleinen "Tapetenwechsel" in unserer Einrichtung geborgen und gut betreut wissen kann. Eine solche "Urlaubszeit" ist nicht selten der erste Anlass, das Angebot eines Kurzzeitpflegeaufenthaltes in Anspruch zu nehmen. Natürlich können Sie auch zu uns kommen, wenn andere Gründe vorliegen, z. B. nach einem Krankenhausaufenthalt oder zur Erholung bei gesundheitlichen Einschränkungen. Gerne können Sie auch einen Kurzzeitpflegeaufenthalt nutzen, um unser Haus und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter näher kennenzulernen.

Es ist uns sehr wichtig, Ihre bisherigen Gewohnheiten, Ihre Fähigkeiten, Ihre Wünsche und Bedürfnisse in unser pflegerisches und soziales Handeln einzubeziehen. Damit wir die Möglichkeit haben, Ihre individuelle Situation besser kennenzulernen, und uns auf Ihre Bedürfnisse einstellen können, ist ein Gespräch im Vorfeld ein wichtiger Schritt. Bestimmt haben Sie viele Fragen und möchten wissen, was Sie bei uns erwartet und vor allem was Sie von uns erwarten können. Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin mit uns.

Kontakt

Adresse

Alten- und Pflegeheim St. Franziskus Perl-Besch

Franziskusstr.1
66706 Perl-Besch
Telefon06867-911920
Telefax06867-1076

Die Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind notwendig, während andere helfen, unsere Webseite zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie alle Cookies. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf Details.

Weitere Informationen zum Datenschutz.