Seelsorgerische Betreuung

Als Haus eines kirchlichen Trägers, der sich am christlichen Menschenbild orientiert, legen wir besonders großen Wert auf die seelsorgerische Betreuung: Katholische und evangelische Seelsorger kümmern sich um die Heimbewohner und Heimbewohnerinnen. Gottesdienste finden jeden zweiten Dienstag im Speisesaal statt. In der Wertearbeit der Altenhilfe der cusanus trägergesellschaft trier mbH wird unser Haus durch Ethik-Koordinatorinnen unterstützt. Derzeit wird das Instrument der Ethischen Fallbesprechung eingeführt. Eine Ethische Fallbesprechung findet statt, wenn in der Begleitung oder Behandlung eines Bewohners bzw. einer Bewohnerin ein ethischer Konflikt entstanden ist oder abgesehen werden kann. Sie ist insbesondere angezeigt, wenn die Würde oder die moralischen Werte des Bewohners bzw. der Bewohnerin, seinen bzw. ihren Angehörigen oder der an der Pflege oder Behandlung Beteiligten verletzt zu werden drohen. Die Ethische Fallbesprechung dient dazu, derartige Probleme zu benennen, zu verstehen, nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen und Handlungsempfehlungen zu formulieren.

Gottesdienste

Seelsorge

Als Haus eines kirchlichen Trägers, der sich am christlichen Menschenbild orientiert, legen wir besonders großen Wert auf die seelsorgerische Betreuung: Katholische und evangelische Seelsorger kümmern sich um die Heimbewohner.

Unsere Gottesdienstzeiten

Heilige Messe und Rosenkranz finden jeden Dienstag im Wechsel um 09:30 Uhr in der Kapelle statt. Zusätzliche Gottesdienste werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Krankenkommunion/Abendmahlgottesdienst

Einmal im Jahr hat jeder Bewohner und jede Bewohnerin die Möglichkeit, an der Krankenkommunion teilzunehmen. Auf Wunsch des Bewohners bzw. der Bewohnerin kann dies auch zu einem anderen Zeitpunkt erfolgen.

Krankensalbung

Bei der Krankensalbung will Jesus Christus jenen Gläubigen begegnen, die sich wegen schwerer körperlicher, psychischer Krankheit oder Altersschwäche in einem angegriffenen Gesundheitszustand befinden. Auf besonderen Wunsch des Bewohner bzw. der Bewohnerin oder seiner Angehörigen kann die Krankensalbung in der letzten Lebensphase durch einen Geistlichen gespendet werden.

Kontakt

Adresse

Alten- und Pflegeheim St. Franziskus Perl-Besch

Franziskusstr.1
66706 Perl-Besch
Telefon06867-911920
Telefax06867-1076